29. Juni 2016

Birthday Cake, Cicaplast und Gewinnspiel


Wir haben letzte Woche einen längst überfälligen Kindergeburtstag 
nachgefeiert. Meine Kleine hatte bereits im November Geburtstag aber wünschte
sich eine Poolparty. Also haben wir ganz spontan nach dem Wetterbericht entschieden.


Mit dem Geburtstagskind habe ich auch den Geburtstagskuchen gebacken.
Diesmal schön bunt und fröhlich.  
Das Rezept hab ich auch für Euch:

Confetti Biscuit Cheesecake

Zutaten:
4 Eier (Zimmertemperatur)
120g Zucker
4 Päckchen Vanillzucker
45g Speisestärke
70g Mehl
4 Blatt Gelatine
950g Philadelphia Frischkäse
130g Puderzucker


Zubereitung:
Springform (15-20cm) mit Backpapier auslegen und die Ränder einölen.
Eier trennen und Eiweiss steif schlagen. Dabei den Zucker und 1 Päckchen
Vanillzucker einriegeln lassen. Eigelbe unterrühren. Stärke mit Mehl mischen und
zusammen mit 2 Handvoll Konfetti ebenfalls unterrühren. In der Form glatt
streichen und im vorgeheizten Backofen ca. 25 m backen. den Gartest machen.
Abkühlen lassen und dann in 2 Böden waagerecht schneiden.

Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Den Philadelphia Frischkäse mit dem restlichen
Vanillzucker und dem Puderzucker mischen und mit dem Rührgerät aufschlagen.
Gelatine ausdrücken und in erhitzen. Dann mit ca. 2 EL der Creme vermischen und zur
restlichen Creme geben und gut vermischen. Kurz kalt stellen.

Um den ersten Biskuitboden einen Tortenring oder eine Springform legen. Creme daraufgeben.
Weiterer Boden obendrauf und nochmal mit Creme füllen. Im Kühlschrank mindestens 2
Stunden kalt stellen.

Den Tortenring lösen und die Creme ggf. glatt streichen. Die Torte linksrum mit Dekorkonfetti
bestreuen und dann einen Guss aus Zartbitter Schokolade obendrauf giessen.


Als Cake Toper haben meine Tochter und ich aus farbigen Fondant kleine Luftballons geformt.
Das hab ich mal in einer amerikanischen Zeitschrift entdeckt aber das Ballon formen 
ist garnicht so einfach wie es auf den ersten Blick aussieht :-).
Erst kleine Kugeln rollen und an einer Seite etwas oval ausformen, so dass 
eine Ballonform entsteht. Kleine Kügelchen rollen, 
diese platt drücken und an die schmale Ballonseite drücken.


Dazu gab es viele leckere bunte Sachen und Erdbeermilch.


Und jetzt habe ich noch einen ganz tollen Tipp für Euch. Wenn man so wie ich viel
in der Küche ist und backt dann bleibt es leider von Zeit zu Zeit auch nicht aus, dass man
sich mal verletzt. Für kleinere Verletzungen haben wir hier immer die Cicaplast Baume B5*
Salbe am Start. Meine Kinder verarzte ich damit sowieso oft bei kleinen Verletzungen oder
bei wundsein. Ein Allroundtalent quasi:-). Ist auch bei Mückenstichen zur
Zeit im Dauereinsatz!

Gewinnspiel:
Und nun zum bereits im Titel angekündigtem Gewinnspiel!
Ihr könnt hier heute einen sehr hochwertigen Standmixer + 1 Cicaplast Baume B5 40ml
im Gesamtwert von über 200 Euro gewinnen. Ausserdem gibt es 19 x Cicaplast Baume B5
in der Grösse 40ml zu gewinnen.

Und das müsst ihr dafür tun:  Verratet mir:

Welchen Kuchen liebt ihr trotz der aufwendigen Zubereitung?

Jeder der teilnimmt muss auf Instagram ein passendes
Bild zu meiner Frage mit dem Hashtag #CicaplastLovesMe und dem
link @butiksofie hochladen, dann komme ich gucken:-)

La Roche-Posay zieht die Gewinner.
Das Gewinnspiel endet am: 20. Juli 2017, 00:00h

Teilnahmebedingungen siehe HIER

 

Ich wünsche euch einen schönen Abend.
Liebe Grüße,
Anja

P.S.:
Strohhalme:


27. Juni 2016

Pizza und Urlaubsreif


Nachdem wir den Blätterteig von Croustipate als so lecker empfunden haben,
haben wir auch den Pizza Teig vom selben Hersteller ausprobiert.
Der Pizzateig ist ebenfalls glutenfrei und schmeckt richtig frisch und köstlich.
Croustipate ist der erste Anbieter von glutenfreiem Teig
im Kühlregal in Deutschland.


Ihr habt Euch im Handumdrehen eine leckere Pizza gezaubert. 
Ich habe den Teig mit einer Mischung aus Tomatenmark
und passierten Tomaten eingerieben und bei 180 Grad ca. 15-20 
Minuten im Ofen gebacken.


Dann habe ich ihn mit frischen Zutaten, wie Ruccola, Champions, Zwiebeln,
Coppa Schinken, Cherry Tomaten und gehobeltem Parmesan belegt.


Schmeckt köstlich und es kommt schon Urlaubsstimmung auf.
Nicht mehr lange dann geht es bei uns in den Süden.
Wir freuen uns schon und sind urlaubsreif!


Eine schöne Woche,
liebe Grüsse,
Anja

*In Kooperation mit Croustipate

23. Juni 2016

Schnell und einfach köstlich



An so heissen Tagen wie diesen möchte ich nicht viel Zeit in der Küche verbringen.
Wenn sich aber nachmittags trotzdem Gäste zu Kaffee und Kuchen anmelden, hab ich
eine sehr schnelle und zudem unglaublich leckere Alternative für Euch.


Denn ich habe für den Tarteboden diesmal den 
glutenfreien Teig von Croustipate* verwendet. Der erste Anbieter
von glutenfreien, frisch gekühlten Teigwaren auf dem deutschen Markt. Ist ganz neu
in den Supermärkten...:-)! Und wir hier als Blätterteig Fans haben den Teig
als wirklich sehr köstlich empfunden.


Gefüllt haben wir ihn mit einer Frischkäse-Mascarpone Mischung und belegt
mit leckeren saftigen, frischen Kirschen. Wer mag kann diese kurz für 1 Stunde tieffrieren.
Das ergibt einen schönen kristallenen Effekt.


Und hier das Rezept:

Zutaten:
Blätterteig (glutenfrei)
Croustipate

Füllung:
200g Mascarpone
125g Frischkäse
1 Ei
4 EL Zucker
50ml Sahne

Zubereitung:
Den Blätterteig in eine geölten Tortenform drücken. Die Teigform ist schon rund!

Die Zutaten für die Füllung vermischen und auf dem Boden verteilen.
Bei 180 Grad ca. 25-30 Minuten backen. Den Stäbchentest machen!


Ich bin jetzt mal wieder im Garten,
sonnige Grüße,
Anja

P.S.
Die Windlicht Häuser sind von Villa Smilla

*In Kooperation mit Croustipate

15. Juni 2016

pink american donuts and peonies


Heute hab ich ganz köstliche Amerikanische Donuts für Euch.
Das Rezept ist schnell und einfach zuzubereiten!
Meine Kinder lieben die...leider :-). 

Zutaten:
(für den Donut Maker, ergibt ca. 25 Stück)

260g Mehl
130g Zucker
1 Päckchen Vanillzucker
250ml Milch
3 Eier Gr. M (Zimmertemperatur)
5EL Sonnenblümenöl
1 Päckchen Backpulver
1 Prise Salz


Zubereitung:

Zucker, Vanillzucker und die Eier miteinander verquirlen. 
Das Mehl, Backpulver, Salz mischen und zusammen mit dem Öl und der 
Milch unterheben. Alles gut miteinander verrühren.

Den Teig ca. 15 Minuten ruhen lassen und dann portionsweise ausbacken.

Präsentiert habe ich die Donuts auf DIESER Kuchenform.


Die Donuts auskühlen lassen und dann mit einem Zuckerguss, den ich mit rosa
Speisefarbe eingefärbt habe, und kleinen Zuckerstreuseln dekorieren.


Ähnliche Rezepte und noch viel mehr findet ihr in den schönen 
Kochbüchern von Anthropologie. Und den Kochbuchhalter in Form
des Pariser Eiffelturms habe ich auch von dort.
Der macht sich sehr hübsch in der Küche!


Als Getränk zu den Donuts habe ich einen sommerlichen 
Melonen/Erdbeer- Cocktail gemixt. 

Melonen Erdbeer Cocktail
(ca. 500ml, alkoholfrei)

Zutaten:

200g Wassermelone
200g Erdbeeren
2-3 EL O-Saft
300ml Sprudelwasser
Saft einer halben Zitrone

Zubereitung

Die Früchte waschen putzen und klein schneiden. Mit dem O-Saft
und dem Saft der Zitrone pürieren.
Evtl. mit Ahornsirup oder Stevia süssen.


Serviert habe ich den Cocktail in meinem neuen Lieblings Point Duchesse Krug.
Der ist wirklich mega hübsch und multifunktional.
Wenn der Krug nicht gerade als Getränke-Karaffe dient, setze ich
ihn als Blumenvase ein. Zum Beispiel für hübsche Pfingstrosen.


So, bald habe ich auch mal wieder etwas Interieur für Euch...
Ich wünsche Euch eine schöne Restwoche,
liebe Grüße,
Anja

 P.S.
Teller, Schüssel, Karaffe, Eiffeltum-Buchständer, Kochbücher, 
Besteck, Servierplatte, Schüssel, Wäsche- oder Textilienkorb:



6. Juni 2016

Summer in Anthropologie


Als grosser Fan von Anthropologie*, dürfen sommerliche Teile von
dieser Firma selbstverständlich nicht in meiner Garderobe fehlen.


Absoluter Favorit ist DIESES Seidenkleid. Der Stoff ist ein Traum, so weich und
hochwertig und mit den bestickten Perlen ist es DAS Highlight auf
jeder Sommerparty!


Mit Heels oder mit Sandalen zu kombinieren!


Auch ganz hoch im Kurs steht dieses bestickte Leinenoberteil.
Hat einen sehr süssen Schnitt und ich kombiniere es mit einer
weissen Culotte.


Der Hosenrock ist ebenfalls ganz weich fliessend und trägt sich mit Sneakers von
Superga sehr angenehm....


Superga Sneakers hatte ich bereits in den 90ern in marineblau.
Die weisse Variante gefällt mir aktuell am Besten!

Ich wünsche Euch einen schönen Wochenstart,
ich werde jetzt ein paar Minuten im Schatten pausieren.
Und zwar auf dem tollen runden Handtuch,
das gibt es ab heute Abend in der Villa Smilla!

Der Bikini ist auch von HIER und der sitzt perfekt!
ist ja nicht immer ganz so einfach...:-).

Liebe Grüße,
Anja

P.S.:
Kleidung:

Handtuch:

*In Kooperation mit Anthropologie

1. Juni 2016

Blaubeer Baiser Törtchen


Endlich mal wieder Kuchenzeit.
Bei dem derzeitigen Regenwetter macht auch das Backen wieder Spass ;-).


Und hier kommt das Rezept:

Blaubeer Baiser Törtchen

Zutaten:
200g TK Blaubeeren
65g Butter
2 Eier
130g Zucker
60g Zucker
2 Päckchen Vanillezucker
175g Mehl
0,5 Päckchen Backpulver
1 Abrieb einer Bio Zitrone
2EL Mich
5 Blatt weisse Gelatine
300g Saure Sahne

2 weitere Eiweiss für die Baiser Tupfen
130g Zucker

Beeren auftauen und Saft auffangen.
Eier trennen. Butter 1 Päckchen Vanillzucker, 130g Zucker
aufschlagen. Eigelb nacheinander unterheben. In einer anderen Schüssel das
Mehl, Zitronenschale und Backpulver mischen. Mit der Milch
unter die Butter-Zucker-Creme rühren. 
Den Teig in der Springform (20cm) glatt streichen und mit Beeren bestreuen.

Im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad Umluft ca. 20-25 Minuten backen. 
Den Stäbchentest machen!

Abkühlen lassen.

Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Saure Sahne und übrigen Beeren,
60g Zucker und 1 Päckchen Vanillzucker verrühren. Den aufgefangen Blaubeersaft
erwärmen und Gelatine darin auflösen. Erst 2 El Creme einrühren dann den Rest dazugeben.
Blaubeercreme auf dem Boden verteilen und kalt stellen (2 Stunden).

Die Eiweiss mit dem Zucker steif schlagen. Tupfen auf ein Backblech spritze und
im Ofen ca. 10 Minuten backen. Auf die Torte aufsetzen.

Das Törtchen habe ich zusätzlich mit Blüten dekorieret.
Diese aber bitte nicht mitessen ;-).


Und gestern sind auch wieder unsere schönen Becher von HIER
zum Einsatz gekommen. Die nehmen wir sehr gerne auch mal für die Kaffeetafel.
Darin bleibt der Kaffee, Tee oder Kakao schön warm ;-).


Den süssen Overall im Missoni Style habe ich Euch ja bereits
vor ein paar Tagen HIER gezeigt. Der ist wirklich Zucker!
Und sehr bequem und angenehm zu tragen! Fehlt 
gerade nur noch die Sonne:-).


Dazu kombiniere ich eine farblich passende Blusenjacke.
Die gibt es in oliv und in weiss.


Einen schönen Dienstag,
liebe Grüße,
Anja

Coffee to go Becher:

Overall, Blusenjacke, tinekhome Teller:
(wird heute Mittag eingestellt)